Yachtcharter: Die günstigsten Charteryachten auf yachten-online

Kontakt

Yachtcharter: Revier-Auswahl

Finden Sie Yachten in dieser Region

Region:
Revier:
Bootstype
Anzahl der Kabinen
Bugstrahlruder, Bimini, Aussenborder ...
    Besegelung
    Allgemein
    Navigation
Suche starten

Yachtcharter Sporaden

zurück
  • Revierinfos
  • Bewertungen
  • Yachten in Sporaden
  • aktuelle Sonderangebote
Charter Sporaden: Halbinsel Trikeri Bootscharter Sporaden: Yachten vor einer Taverne auf der Insel Pegadi Yachtcharter Sporaden: Der Lalaria Strand auf Skiathos Charter Sporaden: Der Hafen von Skiathos, dem Hauptort der Sporaden-Inseln Bootscharter Sporaden: Einsame Bucht auf Pelagos Yachtcharter Sporaden: Der Hafen von Skopelos

Über das Charter-Revier Sporaden

Die Sporaden sind eine kleine Inselgruppe in Griechenland und ein wenig bekanntes Segelrevier. Sie eignen sich ideal für einen kurzen Segeltrip von fünf bis sieben Tagen. Die elf Inseln befinden sich ganz im Nordwesten der Ägäis. Nur vier der Inseln sind bewohnt: Skiathos, Skopelos, Skiros und Alonissos. Skiathos ist die bekannteste Insel der Sporaden und besitzt einen eigenen Flughafen. Sie ist eine dicht bewachsene Insel mit über 70 Buchten und Stränden und ein guter Ausgangspunkt für einen Segeltörn. Weitere Charterbasen sind Chalkidiki, Porto Koufo und Volos, wo sich ein weiterer Flughafen befindet. Die Sporaden sind vor allem wegen ihren ausgedehnten Pinienwäldern und ihren wunderschönen Sandstränden ein schönes und erholsames Ziel. Außerdem sind die Inseln nicht so überlaufen wie manch andere Segelreviere. In der Hauptsaison im Juli und August gibt es zwar ein vielfältiges Freizeitprogramm in den wenigen Städten, doch in der Nebensaison im Frühjahr und Herbst ankert man oft ganz alleine mit seinem Segelboot.

Wer in den Sporaden kreuzt, der sollte Zeit mitbringen, auf den romantischen Inseln an Land zu gehen. Wer von Skiathos aus startet, der kann gleich dort mit dem Erkunden beginnen, denn Skiathos-Stadt besticht durch seine vielen engen Gassen und sein quirliges Leben. Auf Skiathos befindet sich auch einer der schönsten Strände, der Strand von Koukounaries. Weitere Highlights sind die Häfen und Orte der Halbinsel Trikeri am südlichen Ende des Golfs von Volos, die Insel Paleo Trikeri, die Orte Pegadi und Orei mit ihren urigen griechischen Tavernen und die einsamen Inseln Pelagos, Skantzoura und Yioura - für alle die die Wildnis suchen! Hier wohnt außer Ziegen garantiert niemand. Wer sich nach einer Woche in die Inselgruppe der Sporaden verliebt und länger bleiben möchte, der kann noch Ausflüge zur nahen türkischen Küste einplanen: die Halbinsel von Thessaloniki oder der Golf von Volos sind von hier gut erreichbar.

Yachtcharter Sporaden: Marinas und Infrastruktur

In ganz Griechenland ist die Infrastruktur für Segler nicht gerade modern. Auch auf den Sporaden gibt es kaum komplett ausgestatteten Marinas. Die Inseln Skiathos, Skopelos und Alonissos haben zwar einen Haupthafen, wo man Wasser und Diesel bekommt, aber Platz zum Anlegen, geschweige denn Stege. Man ankert mit seiner Yacht zwischen Fischerbooten und Fähren oder wem das zu bunt wird, in den zahlreichen zum Teil gut geschützten Ankerbuchten der Inseln. Die Sporaden sind wie erwähnt ein eher ruhiges Segelrevier. Insofern sind auch die Preise für die Yachten ein wenig höher als im restlichen Griechenland, da ganz einfach die Konkurrenz fehlt. Die meisten großen Charterbasen haben ihre Yachten auf Skiathos. Auf Skiathos gibt es einen Flughafen, der von verschiedenen Fluggesellschaften entweder über Athen oder direkt angeflogen wird. Von Athen aus kann man auch mit einem Taxi nach Agios Konstantions fahren und von dort mit der Fähre nach Skiathos übersetzen. Auch von Volos gehen Fähren nach Skiathos und nach Volos gibt es teilweise günstigere Flüge als direkt nach Skiathos.

Segelwetter und Wind im Charterrevier Sporaden

Das griechische Klima zeichnet sich vor allem durch seine langen Sommer aus. Es wird schon früh im Jahr warm und bleibt auch im Herbst oft noch lange angenehm. Das mediterrane Klima sorgt insgesamt für milde feuchte Winter und trockene heiße Sommer. Die Chartersaison beginnt in Griechenland schon im März und spätestens ab Mitte Mai ist das Wetter sehr beständig. Die Sporaden befinden sich im Nordwesten der Ägäis. In der Nord-Ägäis herrscht im Sommer Nordostwind und in der Süd-Ägäis Nordwestwind. Im Juli und August, wenn es empfindlich heiß wird, setzt der berüchtigte Nordwind Meltemi ein. Er dauert drei bis vier Tage und erreicht Stärken von sechs bis zu acht Beaufort. Das Meer ist dann oft aufgeschäumt mit kurzen, steilen Wellen. Meist legt sich der Meltemi gegen Abend und frischt dann gegen Morgen wieder auf. Das kann für Segelanfänger und kleinere Boote durchaus eine Herausforderung sein. Glücklicherweise weht der Meltemi in den Sporaden nur in abgeschwächter Form und das Meer ist relativ ruhig im Vergleich zu anderen Teilen Griechenlands. Wer trotzdem Bedenken hat, sollte frühzeitig bei Einsetzen des Windes Ankerbuchten und Häfen mit Schutz gegen den Nordwind aufsuchen.

Schwierigkeitsgrad

Das Revier der Sporaden ist relativ einfach zu befahren. Es eignet sich deswegen auch für Familien, weniger erfahrene Segler oder Charter-Crews. Die Inseln sind nur jeweils eine Tagesfahrt voneinander entfernt und der gefürchtete Nordwind Meltemi weht in den Sporaden in abgeschwächter Form wie oben bereits erwähnt. Das Segelrevier ist gut mit Seezeichen und Signalen gekennzeichnet, die die Navigation einfach gestalten. Die Sichtverhältnisse sind fast immer gut und auch Gezeiten und Untiefen sind kaum vorhanden. An einigen Stellen gibt es Strömungen und in der Nähe der Küsten muss vorsichtig manövriert werden, aber beides sollte für normale Segler keine Herausforderung darstellen.

Highlights

Häfen und Orte der Halbinsel Trikeri am südlichen Ende des Golfs von Volos
die Insel Paleo Trikeri
Die Orte Pegadi und Orei mit ihren urigen griechischen Tavernen
Skiathos-Stadt mit seinen engen Gassen und dem berühmten Strand von Koukounaries – hier herrscht relativ reges Leben
Die einsamen Inseln Pelagos, Skantzoura und Yioura – für alle die die Wildnis suchen – die Inseln sind völlig unbewohnt
Ausflüge zur nahen türkischen Küste – zur Halbinsel von Thessaloniki oder zum Golf von Volos

Bootscharter Sporaden - die wichtigsten Häfen

Chalkidiki, Porto Koufo, Volos, Skiathos