Yachtcharter: Die günstigsten Charteryachten auf yachten-online

Kontakt

Yachtcharter: Revier-Auswahl

Finden Sie Yachten in dieser Region

Region:
Revier:
Bootstype
Anzahl der Kabinen
Bugstrahlruder, Bimini, Aussenborder ...
    Besegelung
    Allgemein
    Navigation
Suche starten

Yachtcharter Türkei

zurück
  • Revierinfos
  • Bewertungen
  • Yachten in Türkei
  • aktuelle Sonderangebote
Charter Türkei: Taverne mit privatem Steg - gut besucht von Yachties Charter Türkei: Strand von Oludeniz bei Fethiye Charter Türkei: Mit allem Komfort - die Netsel Marina in Marmaris Charter Türkei: Der Golf von Hisarönü Yachtcharter Türkei: Golf von Gökova mit Schloss Bootsharter Türkei: Yachten und Gülets am Ankerplatz vor Knidos

Über das Charter-Revier Türkei

Über 8000 Kilometer an Küstenlinie erwarten den Segler in der Türkei - mit zahllosen Buchten und Lagunen, in denen man tagelang segeln kann. Oft verästeln sich die Buchten weit ineinander und eine idyllische Lagune reiht sich an die nächste. Die Buchten bieten aber auch Schutz vor dem doch oft heftigen Nordwind Meltemi und sind Garant für ein ruhiges Segelerlebnis. Zentrum des Charter-Tourismus ist die Mittelmeer-Küste zwischen Cesme im Norden und Antalya im Süden. Zu den schönsten Zielen gehören der Golf von Datca (Hisarönü), der Golf von Bodrum (Gökova) und der Golf von Kusadasi (Güllük). Sie sind sehr groß und verzweigt, so dass Chartercrews in jedem dieser Golfe gut und gerne mehrere Tage verbringen können. Das türkische Segel-Revier ist aber nicht nur wegen seiner romantischen Buchten und Golfe beliebt. Die Region selbst hat durch ihre farbenfrohe Basare, die freundlichen Menschen, die vielen Tavernen und Cafés ihren ganz eigenen Charme. Kulturell ist die Türkei ein echtes orientalisches Erlebnis - alles scheint anders als in Mitteleuropa, lebendiger, bunter und aufregender. Wer die Türkei als Segel-Revier auswählt, der wird nicht nur mit herrlichen Segelrouten belohnt, sondern auch mit einem Urlaubserlebnis vom Feinsten. Lohnenswerte Abstecher vom Segelrevier der Türkei aus sind Trips zu den direkt nebenan liegenden griechischen Inseln, wie z.B. Rhodos, Kos oder Kastellorizon. Beachten Sie dabei, dass Sie eine Grenze überqueren und auf korrektes Ein- und Ausklarieren achten müssen.

Yachtcharter Türkei: Marinas und Infrastruktur

Die bekanntesten Häfen für Charteryachten sind Cesme, Bodrum, Orhaniyhe, Marmaris, Göcek und Fethiye. Die Anreise ist unkompliziert, auch wenn Flüge in die Türkei teilweise etwas mehr kosten als in andere europäische Länder. Die türkischen Flughäfen in der Nähe der Häfen sind Izmir, Bodrum, Dalaman und Antalya. Die besten Segelreviere befinden sich wie erwähnt an der westlichen türkischen Küste zwischen Cesme und Antalya. Die Infrastruktur dort ist gut, die Marinas sind sauber und sehr gut ausgestattet. Außerdem gibt es in der Türkei zahllose idyllische Ankerbuchten, in denen man die Nacht verbringen kann. An vielen Orten sind zudem kleinere Restaurants direkt an der Küste. Die meisten haben einen eigenen Steg, an dem man nicht nur anlegen kann, um eine leckere Mahlzeit einzunehmen, sondern ruhig auch mal die Nacht über bleiben darf, bevor es am Morgen wieder weiter geht. Auch wenn viele Gebiete unter Naturschutz stehen, so sind sie für Yachten trotzdem befahrbar. Das Schöne ist aber natürlich, dass durch die vielen geschützten Gebiete die Wasserqualität sehr gut ist, vor allem da es keinerlei Industriegebiete in der Region gibt.

Segelwetter und Wind im Charterrevier Türkei

Das Wetter ist einem in der Türkei meist gewogen. Im Sommer ist es meist durchgängig sonnig mit beständigem Nordwind (Meltemi). Der Meltemi kann zwar auch mal zu harschen Segelbedingungen führen, aber alles in allem bringt er kühle Luft mit geringer Luftfeuchtigkeit und gute Sicht mit sich. Außerdem ist er einer der Winde im Mittelmeer, der nicht unbedingt am Ende des Tages versicht, sondern durchaus drei bis sechs Tage wehen kann. In der Türkei ist es bereits früh im Jahr schon schön warm und das gute Wetter reicht weit bis in den Herbst hinein - ideale Bedingungen also für eine lange Segelsaison. Im Sommer ist es teilweise extrem heiß, doch auf dem Wasser gut auszuhalten. Nur im Frühjahr und Herbst muss manchmal mit starken Südostwinden (Lodos) gerechnet werden. Ankerplätze, die im Sommer vollkommen ruhig sind, können dann durchaus zu stürmisch sein. Wer aber auf das Barometer achtet und bei einem sich ankündigenden Südsturm einen gegen Süden abgesicherten Hafen anläuft, der hat auch in diesen Jahreszeiten kein Problem. Die Hauptreisezeit in der Türkei sind Juli und August. Vor allem die Golfe von Fethiye und Kekova können dann sehr überlaufen sind. Gulets (traditionelle türkische Segelboote) und vollbepackte Ausflugsboote konkurrieren dann mit Charterbooten. In diesen Monaten empfiehlt sich eher der Norden des türkischen Segel-Reviers - Marmaris, Bodrum und bis nach Çesme. Im Mai, Juni, September und Oktober sind aber auch die Golfe von Fethiye und Kekova herrliche Ziele.

Schwierigkeitsgrad

Navigatorisch ist das Revier als einfach zu bezeichnen. Das türkische Segelrevier hat viele geschützte Gewässer und übersichtliche Entfernungen. Innerhalb der Golfe segelt man natürlich nochmal deutlich geschützter als in der Ägäis. Das Revier eignet sich demnach nicht nur für Sportsegler, sondern auch für Familien und Hobbysegler. Nur in den Übergangszeiten bitte die trickreichen Südostwinde beachten ... und außerhalb der geschützten Golfe im Juli und August den Meltemi nicht unterschätzen...

Highlights

Das urige Städtchen Kas - orientalischer Charme, auch wenn es ein wenig touristisch ist
Abstecher zu den griechischen Inseln Rhodos, Kos oder Kastellorizon (Achtung: Sie überqueren eine Grenze! Achten Sie auf korrektes Ein- und Ausklarieren.)
Golf von Datca (Hisarönü), Golf von Bodrum (Gökova) und Golf von Kusadasi (Güllük) - große, verästelte Buchten, in denen man leicht mehrere Tage segeln kann
Kargicik Bükü - ein Archipel von Buchten und Inseln
Marmaris - schönster Badeort an der Ägäisküste  mit einem Besuch des Köycegiz-Sees verbinden, wo noch eine seltene Riesen-Meeresschildkrötenart lebt.
Bodrum - für alle, die den Jet Set und das Nachtleben lieben
Knidos - für alle Fans hellenistischer Kultur

Bootscharter Türkei - die wichtigsten Häfen

Cesme, Kusadasi, Yalikavak, Bodrum, Marmaris, Datca, Orhaniye, Bozburun, Marmaris, Göcek, Kemer, Fethiye, Kalkan, Finike, Antalya