Yachtcharter: Die günstigsten Charteryachten auf yachten-online

Kontakt

Yachtcharter: Revier-Auswahl

Finden Sie Yachten in dieser Region

Region:
Revier:
Bootstype
Anzahl der Kabinen
Bugstrahlruder, Bimini, Aussenborder ...
    Besegelung
    Allgemein
    Sicherheit
    Navigation
Suche starten

Yachtcharter Ijsselmeer

zurück
  • Revierinfos
  • Bewertungen
  • Yachten in Ijsselmeer
  • aktuelle Sonderangebote
Bootscharter Ijsselmeer: Enkhuizen ist eine traditionsreiche, h?bsche Stadt Charter Ijsselmeer: Edam am Westufer ist die Heimat des gleichnamigen K?ses Yachtcharter IJsselmeer: Urk ist ein uriges kleines Fischerdort Bootscharter IJsselmeer: Amsterdam auf eigenem Kiel ist ein Highlight des T?rns Charter Ijsselmeer: Die vorgelagerten Nordsee-Inseln sind nur einen kurzen Schlag entfernt - aber eine ganz andere Welt Charter Ijsselmeer: D?nen, Watt, Strand - wie hier auf der Nordsee-Insel Vlieland Yachtcharter IJsselmeer: Trockenfallen im Watt ist nur f?r Fortgeschrittene, aber dann ein phantastisches Erlebnis

Über das Charter-Revier Ijsselmeer

Der Name täuscht. Ein Meer ist das Ijsselmeer überhaupt nicht, sondern ein künstlich geschaffener Binnensee. Meer bedeutet im Holländischen nämlich See und dieser hier wurde in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts durch den Bau eines 30 km langen Deichs angelegt, der die ehemalige Zuiderzee von der Nordsee trennte. Das Ergebnis ist ein geschütztes Gewässer, gezeitenfrei, aber mit den gleichen Windbedingungen wie das offene Meer. Ideal zum Segeln also und deshalb das mit Abstand beliebteste Charter-Revier der Holländer.

Seine Größe ist mit der des Bodensees vergleichbar. Die Ufer sind grün und viele bildhübsche Dörfer und Fischerhäfen bieten Anlaufstationen für einen interessanten Segel-Törn. Lemmer zum Beispiel, am östlichen Ufer, ist ein malerischer alt-friesischer Ort. Oder Urk, eine ehemalige Insel in der Zuidersee, heute mit dem Festland verbunden und ein uriges Fischerdorf. Am Westufer laden das mittelalterliche Städtchen Hoorn zu einem Besuch ein und in Edam können sich Charter-Crews ein Bild davon machen, woher der leckere gleichnamige Käse stammt. Ein unbedingtes Muss auf jedem Törn-Plan ist auch die Metropole Amsterdam mit ihren wundervollen Kanälen.

Überhaupt führen viele Kanäle vom Ijsselmeer ins Landesinnere, so dass für genügend Abwechslung in diesem Binnen-Revier gesorgt ist. Trotzdem gönnen sich viele Charter-Crews gern auch ein ganz besonders abenteuerliches Erlebnis: einen Ausflug in das Wattenmeer. Dorthin gelangt man über die Schleusen in Den Oever und Kornwerderzand. Beliebte Ziele sind die Inseln Texel, Vlieland Terschelling und Ameland, die zum größten Naturschutzgebiet Nordeuropas zählen. Hier findet sich eine einzigartige Flora und Fauna, riesige Sanddünen, tolle Strände, Seehund- und Robbenkolonien und Millionen von Seevögeln. Wer sich traut und über ein geeignetes Schiff verfügt, der kann sich auch gern einmal den Spaß gönnen und trocken fallen. Eine Wattwanderung direkt von der Segelyacht aus - was für ein Erlebnis...

Yachtcharter Ijsselmeer: Marinas und Infrastruktur

Als das Wassersportzentrum der Niederlande verfügt das Ijsselmeer über eine entsprechend gute und dichte Infrastruktur. Geeignete Häfen findet man an nahezu jedem Ort, die Marinas sind alle modern ausgestattet, es gibt saubere Sanitäranlagen und ausreichend Einkaufsmöglichkeiten. Deshalb ist eine ausgiebige Törn-Planung hier nicht nötig, ganz spontan und unbesorgt kann nach Lust und Laune in den Tag hinein gesegelt werden. Auch die Ausstattung der Charter-Yachten ist überdurchschnittlich gut, mit Heizung und Rettungsinsel, häufig sogar mit automatischen Rettungswesten.

Die Charterzeiträume sind flexibel und nicht an den üblichen Rhythmus von Samstag zu Samstag gebunden. Wer mag, kann eine Segelyacht auch für 5 Tage oder über ein Wochenende chartern. Lemmer, Stavoren und Makkum heißen die größten, direkt am Ijsselmeer gelegenen Charter-Basen. Etwas weiter im Landesinneren, an den Seen Frieslands oder einer der zahlreichen Wasserstraßen, gibt es auch noch weitere Wassersportzentren wie z.B. Sneek. Aber auch von hier aus ist das Ijsselmeer nicht weiter als ein paar Schleusen entfernt.

Segelwetter und Wind im Charterrevier Ijsselmeer

Das Klima in diesem Segel-Revier ist mitteleuropäisch mild, mit sommerlichen Durchschnittstemperaturen von 21 ?C. Die Segelsaison dauert von April bis Oktober. Die überwiegend westlichen Winde verfügen über eine Stärke von etwa 4 bis 5 Bft.. Wichtig zu wissen ist vor allem, dass das Wetter rasch umschlagen kann. Deshalb sollte stets der Wetterbericht abgehört werden.

Schwierigkeitsgrad

Das Ijsselmeer gilt als eines der besten Reviere, sich im Seesegeln zu üben. Allerdings wird es dabei oft unterschätzt. Durch den Deich geschützt und gezeitenfrei, mag es ja wie ein ruhiger Binnensee wirken - ist es aber nicht. Seine geringe Tiefe von etwa 4-6 m führt bei Gewittern und Tiefdruck-Stürmen nämlich zu der gefürchteten typisch kurzen, steilen Welle flacher Gewässer. Und das Wetter kann hier blitzartig umschlagen. Also Vorsicht, immer den Wetterbericht abhören und bei aufziehendem Sturm rechtzeitig einen Schutzhafen aufsuchen.
Navigatorisch gesehen ist das Revier - zumindest bei schönem Wetter - nicht weiter problematisch und deshalb auch für Anfänger und für Familien mit Kindern geeignet, die die möglichen kurzen Schläge und die vielen spannenden Orte, in denen jedes Crew-Mitglied etwas nach seinem Geschmack finden kann, zu schätzen wissen. Land ist bei klarer Wetterlage immer in Sicht und Fahrwasser und Untiefen, die großzügig umfahren werden sollten, sind durchgängig betonnt und befeuert. Also können die Häfen auch bei Nacht problemlos angesteuert werden.

Ein Abstecher ins Wattenmeer, das über eine Schleuse im Deich schnell erreichbar ist, ist hingegen nur für erfahrene Segler bei entsprechend guter Vorbereitung empfehlenswert. Die Gezeiten, die Strömungen und der Wind der Nordsee haben es in sich und die Yachtcharter-Crews benötigen dafür den versierten Umgang mit Gezeitenkalendern und Strömungsdreiecken ebenso wie Kenntnisse in der Berechnung der Tiden. Häufig sind die Fahrwasser-Rinnen schmal und obwohl man sich tunlichst an sie halten sollte, ist der Tiefenmesser zusätzlich immer im Auge zu behalten. Versandungen können die Tiefe der Fahrrinne verändern und so bieten auch aktuelle Karten keine allein ausreichende Sicherheit.

Highlights

Enkhuizen - wunderschöne, traditionsreiche kleine Stadt, im 16. Jahrhundert Gewürzhandel-Starthafen der Ostindienflotte, alte Hafenanlage noch vorhanden, Spaziergang und Besuch im Zuidermuseum lohnend
Hoorn - traditionsreicher Hafenort, eine der ältesten Städte Hollands, spielte ebenfalls große Rolle im Gewürzhandel, Kap Hoorn im Süden Afrikas wurde nach diesem Ort benannnt
Amsterdam - lebendige Weltmetropole, unzählige Möglichkeiten zur Stadtbesichtigung, viele reizvolle Grachten durchziehen gesamte Stadt, wie Venedig auf Hunderttausenden von Pfählen gebaut, Wasser ist allgegenwärtig
Lelystad - Stadt mit vielen Industrieanlagen, nicht sehr schön, aber sehenswerte Bataviawerft, die Schiffe der damaligen Ostindiencompany originalgetreu nachgebaut hat
Urk - ehemalige Insel, durch Landgewinnung infolge Deichbaus heute mit Festland verbunden, Urker Flotte mit langer Fischfang-Tradition, Ort urig und absolut sehenswert
Stavoren - einst blühende Hafenstadt, dann zunehmend versandet, mit gefährlicher Untiefe Vrouwezand, Yachtcharter-Zentrum mit neuer Marina, kann ohne Schleuse angelaufen werden
Hindeloopen - nette kleine Stadt mit viel Flair, Innenstadt mit Geschäften, Restaurants und urigen Kneipen, empfehlenswerte Stadtmarina
Medemblik - an Westseite des Ijsselmeeres gelegen, eine der ältesten, traditionsreichsten Städte Hollands, schöne Altstadt mit Einkaufsmöglichkeiten
Terschelling - Insel im Wattenmeer, typischer Ort mit vielen Geschäften und Restaurants rings um alten Leuchtturm, Ausflug mit Fahrrad über Insel empfehlenswert
Vlieland - wunderschöne kleine, autofreie Insel, Natur pur, idyllischer Yachthafen, oft aber überfüllt
Texel - ebenfalls Wattensee-Insel, Touristenhochburg mit buntem Trubel
Helder - Industriehafen und größter Marinestützpunkt Hollands, Altstadt mit viel Flair, Marinemuseum

Bootscharter Ijsselmeer - die wichtigsten H?fen

Enkhuizen, Hoorn, Volendam, Monnickendam, Muiden, Veluwemeer/Harderwijk, Lelystad-Haven, Zwartsluis, Lemmer, Stavoren, Sneek, Makkum, Harlingen